SRG SSR

Schweizer Radio und Fernsehen

Schweizer Radio und Fernsehen

SRF 2-HEX

Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) behauptet seine Führung im TV-Markt gegen eine stetig wachsende Zahl an Konkurrenzprogrammen. Zum umfassenden Angebot von SRF gehören drei TV-Kanäle, eine Internet- und eine Mobile-Plattform sowie Teletext. Den Kulturauftrag erfüllt SRF in Teilen auch als Partner von 3sat. SRF programmiert die Angebote auf allen Plattformen kohärent und komplementär.

  • SRF 1: Das hochwertige Informations-, Unterhaltungs- und Kulturangebot mit grossem Anteil an Eigenproduktionen reflektiert die komplexe schweizerische Wirklichkeit mit ihren unterschiedlichen Kulturräumen.

  • SRF zwei: Mit starkem Fokus auf Sport, Spielfilme und Serien richtet sich das Programm tendenziell an ein jüngeres Publikum. 

  • SRF info: Der Servicekanal bietet dem Publikum mit laufenden Wiederholungen die Möglichkeit, aktuelle Nachrichtenformate (Information, Sport und Kultur) zeitversetzt zu nutzen.
Direktor Ruedi Matter
Rechtsform Zweigniederlassung
Gründungsjahr Radio 1931
Gründungsjahr Fernsehen 1953
Programmproduktion Fernsehen 2015 (Stunden) 26'584
Personalbestand total SRF 2015 (Vollzeitstellen) 1643
Betriebskosten total SRF 2015 (in Mio. Franken) 584,9

Marktanteil 2015

Reichweite 2015

  • Primetime (Overnight +7): zeitgleiche Nutzung der zwischen 18 und 23 Uhr ausgestrahlten Sendungen inklusive zeitversetzter Nutzung in diesem Zeitraum bis sieben Tage zurück, Personen ab drei Jahren
  • 24 Stunden (Overnight +7): zeitgleiche Nutzung der zwischen 2 und 2 Uhr ausgestrahlten Sendungen inklusive zeitversetzter Nutzung in diesem Zeitraum bis sieben Tage zurück, Personen ab drei Jahren

* Rouge TV, Star TV, Tele Top, Telebasel, Tele Bärn, Tele M1, Tele Züri, TSO, Tele1, 3+, 4+, 5+, Léman Bleu, La Télé, TeleBielingue, S1, TV24, Teleticino

** Für den Sender RTL wurde nur das Schweizer Signal einbezogen.

RSIRTRRTSSRFSWI